Die Pflege stellt sich vor

Wir sind rund um die Uhr für Sie da - 365 Tage im Jahr.

Am Aufnahmetag erheben wir mit Ihnen und Ihren Angehörigen eine Pflegeanamnese und informieren sie über die Begebenheiten auf Station. Sind Fragen offen geblieben können Sie sich in einem Informationsordner für Patienten weiter informieren oder diese mit unseren langjährigen, erfahrenen Mitarbeitern besprechen. In Zusammenarbeit mit der Schmerzambulanz im Haus haben wir einen Schmerzstandard erarbeitet, nach dem wir Ihnen nach einer OP Schmerzmedikamente verabreichen können. Zusätzlich steht eine qualifizierte Schmerzschwester beratend zur Verfügung. Patienten mit Tumorerkrankungen werden von ausgebildeten onkologischen Fachschwestern betreut und beraten. Sollten Sie nach Entlassung zuhause weiterhin Unterstützung oder eine pflegerische Betreuung benötigen, so stellen wir rechtzeitig vor der Entlassung den Kontakt zum Pflegeservicezentrum ( Sozialarbeiter, Brückenpflege, Pflegeüberleitung ) her. Gerne helfen wir auch bei der Kontaktaufnahme zu Selbsthilfegruppen

Bitte bringen Sie zur stationären Aufnahme die folgenden Dinge mit, die Ihnen den Aufenthalt angenehmer machen und die Betreuung verbessern helfen:

  • Ihre Medikamente / Medikamenteneinnahmeplan
  • Kleidung für den Tag und die Nacht
  • Handtücher und Hygieneartikel
  • Bitte bringen Sie keine Wertgegenstände mit !!!
  • Nehmen sie sich etwas gegen die Langeweile mit

Um Ihren Angehörigen bei einem Besuch langes Suchen zu ersparen, geben Sie ihnen bitte die Hausnummer (Haus 1), die Ebene, die Stationsbezeichnung und die Zimmernummer ihrer Station an.

Unsere Stationen:

HNO 1-34

Haus 1, Ebene 3
Stationsleitung: Beate Nowak

IDS Augen / HNO 1-21 / Schlaflabor 1-23

Haus 1, Ebene 2
Stationsleitung: Christiane Konradi
Stellv. Stationsleitung: Petra Wenzel