Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

Leiden Sie an heftigem Schnarchen oder machen Sie seltsame Geräusche im Schlaf? Hat Ihr Bettpartner bemerkt, dass Sie im Schlaf nicht richtig atmen? Können Sie nicht richtig ein- oder durchschlafen? Oder fühlen Sie sich morgens nicht erholt, obwohl Sie eigentlich gut geschlafen haben?

Dann könnte bei Ihnen eine der über 80 bekannten Schlafstörungen vorliegen. Unsere Aufgabe sehen wir darin, die richtige Diagnose zu erkennen und die Behandlungsmöglichkeiten gemeinsam mit Ihnen zu besprechen und dann auch einzuleiten.

Die Universitäts-HNO-Klinik Mannheim gehört mit ihrem seit 1993 bestehenden Schlaflabor und mit einem jährlichen Aufkommen von über 7000 stationären und ambulanten Schlafuntersuchungen, einer großen Zahl von wissenschaftlichen Veröffentlichungen und der Herausgabe von Lehrbüchern zu den weltweit führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der Schlafmedizin. Alle schlafmedizinischen Diagnosen können bei uns in ansprechender Umgebung kompetent diagnostiziert und eine entsprechende Therapie eingeleitet werden. Für einzelne, ausgewählte Behandlungen, die wir nicht selbst durchführen, können wir Ihnen eine Auswahl kompetenter Behandler empfehlen. Über die klinische Arbeit hinaus entwickeln wir die Therapie für Patienten mit obstruktiver Schlafapnoe und Schnarchen im Rahmen von Studien kontinuierlich weiter, führen jährlich schlafmedizinische Kurse für Ärzte und technisches Personal durch und kooperieren eng mit den Selbsthilfegruppen der Region.

Das Schlafmedizinische Zentrum steht unter der Gesamtverantwortung von Herrn OA Dr. J. T. Maurer. Der klinische Bereich wird geleitet von Frau Dr. med. Sarah Leitzbach und der wissenschaftliche Bereich von Herrn OA Prof. Dr. med. J. U. Sommer. Es besitzt die volle Weiterbildungsermächtigung zur Erlangung der Zusatzbezeichnung "Schlafmedizin" der Ärztekammer.